Herzlich Willkommen in Wiesenfelden!
 

Grüß Gott auf den Internetseiten der
Gemeinde Wiesenfelden im Bayerischen Wald.

Ich freue mich, dass Sie sich Zeit nehmen und
sich über unsere Gemeinde und unser Urlaubsangebot informieren.

Wir haben versucht, Wissens- und Nennenswertes in
möglichst einfacher Weise darzustellen.

Ihr Bürgermeister
Andreas Urban

 

 

+++ Bekanntmachung +++

Bekanntmachung zur Widmung der Erschließungsstraße "Am Ziegelweiher" im Baugebiet "Pfarrerfeld".

Download HIER (PDF)

 

+++ Stellenanzeige für Kindertagesstätte Wiesenfelden +++

Wir suchen für unsere Kindertagesstätte in Wiesenfelden zum 01.09.2021

  • für die Naturgruppe einen Kinderpfleger (m/w/d) in Teilzeit (mind. 26 Std.)
  • eine Erzieherin als Gruppenleitung im Haupthaus Wiesenfelden (m/w/d) in Vollzeit (39 Std.)

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Gemeinde Wiesenfelden verpflichtet sich, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion und sexueller Orientierung, zu fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen erbitten wir bis spätestens 20.06.2021 an die Gemeindeverwaltung, Georgsplatz 1, 94344 Wiesenfelden.

Auskünfte erteilt Frau Altmann, Tel. 09966/9400-13.

 

 

+++ Bekanntmachung - Plakatierungsverordnung +++

Verordnung der Gemeinde Wiesenfelden über das Anbringen von Anschlägen und Plakaten und über die Darstellung durch Bildwerfer (Plakatierungsverordnung)

Der Gemeinderat Wiesenfelden hat in seiner Sitzung am 19.05.2021 die Verordnung der Gemeinde Wiesenfelden über das Anbringen von Anlägen und Plakaten und über die Darstellung durch Bildwerfer (Plakatierungsverordnung) beschlossen.

Die Verordnung liegt vom 27. Mai bis 16. Juni 2021 in der Gemeindeverwaltung Wiesenfelden, Georgsplatz 1 im Zimmer 10 (OG) zur Einsichtnahme öffentlich auf.

Diese Verordnung tritt ab 01. Juli 2021 in Kraft.

Wiesenfelden, den 26.05.2021

Biendl
Zweiter Bürgermeister

(Download PDF)

 

+++ Schnelles Internet: Bund fördert Breitbandausbau in Wfd. +++

MdB Alois Rainer übergibt Förderbescheid in Höhe von 3,3 Mio Euro

Haibach/Wiesenfelden (as). In Zusammenarbeit mit dem Bundesverkehrsministerium und dem Projektträger atene KOM GmbH erwirkte Alois Rainer, verkehrspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, auch für die Gemeinde Wiesenfelden einen Breitbandförderzuschuss des Bundes in Höhe von 3,3 Millionen Euro. 

„Ich freue mich sehr, dass ein weiterer sogenannter weißer Fleck nun ein Glasfasernetz mit der Unterstützung des Bundes erhält“, sagte der heimische Bundestagsabgeordnete Alois Rainer. Damit rückt der Bund dem selbstgesteckten Ziel näher, bis 2025 alle „weißen Flecken“ (Anschlüsse unter 30 Mbit/s) zu beseitigen. Das schafft bessere Bedingungen für sozioökonomische Einrichtungen, wie Schulen und Krankenhäuser. 

Für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet das schnelleres Internet. Im Zuge der Corona-Pandemie erhält die Digitalisierung einen noch größeren Stellenwert und Aufschwung. Denn nicht nur Schulen, Krankenhäuser und die Unternehmen in der Region sind auf eine schnelle Glasfaserverbindung angewiesen. Auch die zahlreichen Menschen, die aktuell im Home-Office arbeiten, Homeschooling machen müssen oder andere digitale Anwendungen brauchen, benötigen eine stabile Internetverbindung. 

Insgesamt beträgt die Deckungslücke des Wiesenfeldeners Breitbandprojektes 5.520.936,42 €, wovon circa 90 Prozent durch Fördermittel von Bund und Land gedeckt werden können. Beim Ausbau in der Flächengemeinde werden 35 Kilometer Tiefbau realisiert. Alle weißen Flecken im Außenbereich sind somit abgedeckt. Vorausgegangen ist dem ein guter Antrag der Gemeinde Wiesenfelden, der im Februar  diesen Jahres eingereicht wurde. Bereits im April wurde die Zusage für die Förderung vom Ministerium genehmigt. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Wiesenfelden Andreas Urban freut sich sehr über den Breitbandausbau für die 112 Haushalte „Das ist ein großer Fortschritt für unsere Gemeinde. Damit wird auch die Attraktivität gesteigert.“  Alle weißen Flecken im Außenbereich sind somit abgedeckt.

 
 
 

+++ Allgemeinverfügung des Landratsamtes Straubing-Bogen +++

Vollzug der Verordnung (EU) Nr. 2016/429 und der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2020/689

Anordnung eines BVD-Impfverbots und Einstallungsverbots BVD-geimpfter Rinder

I.

  1. Die Impfung von Rindern gegen die Infektion mit dem BVD-Virus (BVDV) ist ab dem 15. Mai 2021 im gesamten Gebiet des Landkreises Straubing-Bogen verboten.
  2. Das Landratsamt Straubing-Bogen kann als zuständige Behörde im Fall eines Ausbruchs eine Ausnahme vom Impfverbot nach vorgenannter Nummer 1 gestatten, wenn
    1. die Ergebnisse der epidemiologischen Untersuchung und der Untersuchungen gemäß Artikel 25 Delegierte Verordnung (EU) 2020/689 gezeigt haben, dass von dem Ausbruch nur eine begrenzte Zahl von Betrieben betroffen war und
    2. nur eine begrenzte Zahl von Rindern, die von der zuständigen Behörde zur Bekämpfung des Ausbruchs für erforderlich gehalten wird, unter Aufsicht der zuständigen Behörde geimpft wird und die Impfung für jedes Tier dokumentiert wird.
  3. In Rinder haltende Betriebe im Landkreis Straubing-Bogen dürfen ab dem 15. Mai 2021 ausschließlich BVDV-unverdächtige Rinder eingestellt werden, die nicht gegen die BVDV-Infektion geimpft worden sind. Die BVDV-unverdächtigen, nicht gegen die BVDV-Infektion geimpften Rinder nach Satz 1 müssen von einem schriftlichen oder elektronischen Nachweis über die BVDV-Unverdächtigkeit des jeweiligen Rindes begleitet sein.

II.

Die sofortige Vollziehung der in Abschnitt I getroffenen Regelungen wird nach § 80 Absatz 2 Satz 1 Nummer 4 der Verwaltungsgerichtsordnung im öffentlichen Interesse angeordnet.

III.

Diese Allgemeinverfügung gilt am auf die öffentliche Bekanntmachung folgenden Tag als bekannt gegeben.

IV.

Für diese Allgemeinverfügung werden keine Kosten erhoben.

Hinweise:

  1. Auf die Bußgeldtatbestände des § 32 Abs. 2 Nr. 3 Tiergesundheitsgesetz wird hingewiesen.
  2. Es wird nur der verfügende Teil der Allgemeinverfügung amtlich bekannt gemacht.
    Der Text dieser Allgemeinverfügung mit Begründung kann von jedermann während der allgemeinen Dienstzeiten im Landratsamt Straubing-Bogen, Leutnerstr. 15, Altbau Zimmer Nr. 318 sowie in der jeweiligen Gemeinde während der allgemeinen Dienststunden eingesehen werden. Zudem ist diese Allgemeinverfügung abrufbar unter www.landkreis-straubing-bogen.de/aktuelles

 

+++ Allgemeinverfügung des Landratsamtes Straubing-Bogen +++

Vollzug des Tiergesundheitsgesetzes (TierGesG) und der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung), Bekämpfung der Geflügelpest im Landkreis Straubing-Bogen 

Aufhebung der Aufstallungsverpflichtungen sowie des Verbots von Märkten, Ausstellungen und Veranstaltungen ähnlicher Art durch Allgemeinverfügung 

  1. Die mit Allgemeinverfügung vom 25.02.2021 Az.: 31 – 565.12 in Ziffer 2. für alle Geflügelhalter (private oder gewerbliche) im Landkreis Straubing-Bogen geltende Aufstallungsverpflichtung von Geflügel i.S. des § 1 Abs. 2 Nr. 2 der Geflügelpestverordnung wird ab sofort aufgehoben.
  2. Ebenso wird das mit Allgemeinverfügung vom 25.02.2021 in Ziffer. 5. verfügte Verbot zur Durchführung von Geflügelbörsen und –märkten, Ausstellungen und Veranstaltungen ähnlicher Art sowie das in Ziffer 6. angeordnete Fütterungsverbot für Wildvögel i.S. des § 1 Abs. 2 Nr. 7 Geflügelpest-Verordnung ab sofort aufgehoben.
  3. Diese Allgemeinverfügung tritt am Tage der Bekanntmachung in Kraft. Die Allgemeinverfügung gilt am Tag ihrer Veröffentlichung als bekannt gegeben. 
  4. Diese Allgemeinverfügung ergeht kostenfrei.

Vollständige Meldung HIER herunterladen (PDF)

 

+++ Dialogforen Niederbayern +++

 

 

+++ Ferienprogramm Erlebnis Sport Woche +++

 

+++ Informationen aus dem Bayer. Staatsministerium für Digitales +++

Bayern setzt auf Luca-App zur Corona-Kontaktverfolgung / Gerlach: Wichtiger Baustein zur Unterbrechung von Infektionsketten

Bayern setzt bei der Corona-Kontaktnachverfolgung auf die Softwareanwendung Luca. Im Rahmen einer Verhandlungsvergabe entschied das Bayerische Staatsministerium für Digitales, eine landesweite Lizenz für Luca zu erwerben. Damit ist die Nutzung der App für teilnehmende Organisationen und Unternehmen etwa im Handel oder der Gastronomie sowie für die Gesundheitsämter kostenlos. Auch die Bürgerinnen und Bürger müssen nichts bezahlen. Das System erleichtert den Gesundheitsämtern die Kontaktnachverfolgung nach dem Auftreten einer Corona-Infektion erheblich.

Weitere Informationen:

 

+++ FFP2-Masken für hauptpflegende Angehörige +++

Durch das Bayerische Gesundheitsministerium werden für pflegende Angehörige FFP 2 Masken zur Verfügung gestellt. Die Ausgabe erfolgt über die kreisangehörigen Gemeinden.
Für den Landkreis Straubing-Bogen wurden 7735 Masken zugeteilt, die wir im Laufe der nächsten Woche (KW 3) erhalten.
Auf Antrag werden ab der KW 4 die Masken für die Angehörigen der pflegebedürftigen Personen von der Gemeindeverwaltung verschickt.
 
Hinsichtlich der Abgabe sind folgende Kriterien angedacht:
  • jeweils drei Schutzmasken an die Hauptpflegeperson
  • Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung und
  • Abgabe durch die zuständige Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung der pflegebedürftigen Person.

Das ensprechende Formular finden Sie unter dem Menüpunkt "Formulare".

 

Social Media