Herzlich Willkommen in Wiesenfelden!
 

Grüß Gott auf den Internetseiten der
Gemeinde Wiesenfelden im Bayerischen Wald.

Ich freue mich, dass Sie sich Zeit nehmen und
sich über unsere Gemeinde und unser Urlaubsangebot informieren.

Wir haben versucht, Wissens- und Nennenswertes in
möglichst einfacher Weise darzustellen.

Ihr Bürgermeister
Andreas Urban

 

+++ Allgemeinverfügung des Landratsamtes Straubing-Bogen +++

Vollzug der Verordnung (EU) Nr. 2016/429 und der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2020/689

Anordnung eines BVD-Impfverbots und Einstallungsverbots BVD-geimpfter Rinder

I.

  1. Die Impfung von Rindern gegen die Infektion mit dem BVD-Virus (BVDV) ist ab dem 15. Mai 2021 im gesamten Gebiet des Landkreises Straubing-Bogen verboten.
  2. Das Landratsamt Straubing-Bogen kann als zuständige Behörde im Fall eines Ausbruchs eine Ausnahme vom Impfverbot nach vorgenannter Nummer 1 gestatten, wenn
    1. die Ergebnisse der epidemiologischen Untersuchung und der Untersuchungen gemäß Artikel 25 Delegierte Verordnung (EU) 2020/689 gezeigt haben, dass von dem Ausbruch nur eine begrenzte Zahl von Betrieben betroffen war und
    2. nur eine begrenzte Zahl von Rindern, die von der zuständigen Behörde zur Bekämpfung des Ausbruchs für erforderlich gehalten wird, unter Aufsicht der zuständigen Behörde geimpft wird und die Impfung für jedes Tier dokumentiert wird.
  3. In Rinder haltende Betriebe im Landkreis Straubing-Bogen dürfen ab dem 15. Mai 2021 ausschließlich BVDV-unverdächtige Rinder eingestellt werden, die nicht gegen die BVDV-Infektion geimpft worden sind. Die BVDV-unverdächtigen, nicht gegen die BVDV-Infektion geimpften Rinder nach Satz 1 müssen von einem schriftlichen oder elektronischen Nachweis über die BVDV-Unverdächtigkeit des jeweiligen Rindes begleitet sein.

II.

Die sofortige Vollziehung der in Abschnitt I getroffenen Regelungen wird nach § 80 Absatz 2 Satz 1 Nummer 4 der Verwaltungsgerichtsordnung im öffentlichen Interesse angeordnet.

III.

Diese Allgemeinverfügung gilt am auf die öffentliche Bekanntmachung folgenden Tag als bekannt gegeben.

IV.

Für diese Allgemeinverfügung werden keine Kosten erhoben.

Hinweise:

  1. Auf die Bußgeldtatbestände des § 32 Abs. 2 Nr. 3 Tiergesundheitsgesetz wird hingewiesen.
  2. Es wird nur der verfügende Teil der Allgemeinverfügung amtlich bekannt gemacht.
    Der Text dieser Allgemeinverfügung mit Begründung kann von jedermann während der allgemeinen Dienstzeiten im Landratsamt Straubing-Bogen, Leutnerstr. 15, Altbau Zimmer Nr. 318 sowie in der jeweiligen Gemeinde während der allgemeinen Dienststunden eingesehen werden. Zudem ist diese Allgemeinverfügung abrufbar unter www.landkreis-straubing-bogen.de/aktuelles

 

+++ Öffentliche Ausschreibung online +++

Maßnahme: St 2148, Inst. FBD Wiesenfelden - KGr
Leistung: Verkehrswegebauarbeiten, Oberbauschichten aus Asphalt
DOWNLOAD (PDF)

 

+++ Allgemeinverfügung des Landratsamtes Straubing-Bogen +++

Vollzug des Tiergesundheitsgesetzes (TierGesG) und der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung), Bekämpfung der Geflügelpest im Landkreis Straubing-Bogen 

Aufhebung der Aufstallungsverpflichtungen sowie des Verbots von Märkten, Ausstellungen und Veranstaltungen ähnlicher Art durch Allgemeinverfügung 

  1. Die mit Allgemeinverfügung vom 25.02.2021 Az.: 31 – 565.12 in Ziffer 2. für alle Geflügelhalter (private oder gewerbliche) im Landkreis Straubing-Bogen geltende Aufstallungsverpflichtung von Geflügel i.S. des § 1 Abs. 2 Nr. 2 der Geflügelpestverordnung wird ab sofort aufgehoben.
  2. Ebenso wird das mit Allgemeinverfügung vom 25.02.2021 in Ziffer. 5. verfügte Verbot zur Durchführung von Geflügelbörsen und –märkten, Ausstellungen und Veranstaltungen ähnlicher Art sowie das in Ziffer 6. angeordnete Fütterungsverbot für Wildvögel i.S. des § 1 Abs. 2 Nr. 7 Geflügelpest-Verordnung ab sofort aufgehoben.
  3. Diese Allgemeinverfügung tritt am Tage der Bekanntmachung in Kraft. Die Allgemeinverfügung gilt am Tag ihrer Veröffentlichung als bekannt gegeben. 
  4. Diese Allgemeinverfügung ergeht kostenfrei.

Vollständige Meldung HIER herunterladen (PDF)

 

+++ Erneut Schnelltests in Zinzenzell +++

Vermehrtes Testangebot wegen Kommunion und Firmung

Wiesenfelden/Zinzenzell. (fv) Die nächsten Termine für die Corona-Schnelltests im Bürgersaal Zinzenzell (Zirnberger Straße 2, 94344 Wiesenfelden) stehen fest. Aufgrund der anstehenden Kommunionsfeiern und der Firmung in der Pfarrei Wiesenfelden werden gleich mehrere Testtermine angeboten: am Samstag, den 8. Mai ab 17:00 Uhr, am Mittwoch, den 12. Mai ab 19:00 Uhr, am Samstag, den 15. Mai ab 17:00 Uhr sowie am Sonntag, den 16. Mai ab 17:00 Uhr. Mit diesen Terminen wendet sich die Gemeinde Wiesenfelden aber nicht nur an die Kommunionkinder und Firmlinge samt deren Familien, es dürfen wie bei den bisherigen Testterminen auch alle symptomfreien Bürgerinnen und Bürger ab 15 Jahren teilnehmen und sich testen lassen. Eine Voranmeldung ist weiterhin zwingend erforderlich: Für alle Testungen wie gehabt online beim BRK Kreisverband Straubing-Bogen (Link zu finden auf www.wiesenfelden.de). Nach dem Test wird eine medizinische Negativbescheinigung ausgestellt, die u. a. auch für Behördengänge, körpernahe Dienste (z. B. Frisör, Nagelstudio, etc.) 24 Stunden lang gültig ist.

 

+++ Link zum Corona-Schnelltestangebot +++

Unter http://www.kvstraubing.brk.de/unsere-angebote/schnelltestungen-im-landkreis/anmeldung-testzentren.html sind alle Testzentren des BRK-Kreisverbandes Straubing-Bogen aufgelistet, unter anderem auch das Testzentrum der Gemeinde Wiesenfelden im Bürgersaal Zinzenzell, Zirnberger Straße 2. Hier finden Sie auch die nächsten Testtermine.

Um am Schnelltest teilnehmen zu können, melden Sie sich bitte über diesem Link an. Sollten Sie Probleme bei der Anmeldung haben, hilft Ihnen Herr Voit (09966-94000) vom Rathaus Wiesenfelden gerne weiter.

Beim Testtermin ist der Personalausweis mitzuführen. Ein Test ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich. Anmeldungen bis 15:00 Uhr am Testtag.

 

+++ Zutritt ins Rathaus nur noch mit negativem Corona-Test +++

Die Gemeinde Wiesenfelden geht ab Montag, den 26. April wegen der aktuellen Corona-Lage und den hohen Zahlen im Gemeindegebiet in einen verschärften Notbetrieb über. Es können nur noch für dringendste Angelegenheiten Termine vereinbart werden. Die Telefon-Nummer des jeweiligen Sachbearbeiters ist unter Verwaltung zu finden. Der Zutritt ins Rathaus ist ab Montag nur noch möglich, wenn ein aktuell gültiger, negativer Corona-Test vorgelegt werden kann (PCR-Test max. 48 Stunden nach Abnahme und Schnelltest maximal 24 Stunden nach Abnahme – dies gilt auch für bereits geimpfte Personen). Beim Betreten des Rathauses sind unbedingt die aktuellen Schutzvorschriften zu beachten und eine FFP-2-Maske zu tragen. Für Bürgerinnen und Bürger, die bereits einen Termin vereinbart haben, ist aufgrund der kurzzeitigen Regelung noch kein negativer Corona-Test vorzulegen.

 

+++ Dialogforen Niederbayern +++

 

 

+++ Ferienprogramm Erlebnis Sport Woche +++

 

+++ Informationen aus dem Bayer. Staatsministerium für Digitales +++

Bayern setzt auf Luca-App zur Corona-Kontaktverfolgung / Gerlach: Wichtiger Baustein zur Unterbrechung von Infektionsketten

Bayern setzt bei der Corona-Kontaktnachverfolgung auf die Softwareanwendung Luca. Im Rahmen einer Verhandlungsvergabe entschied das Bayerische Staatsministerium für Digitales, eine landesweite Lizenz für Luca zu erwerben. Damit ist die Nutzung der App für teilnehmende Organisationen und Unternehmen etwa im Handel oder der Gastronomie sowie für die Gesundheitsämter kostenlos. Auch die Bürgerinnen und Bürger müssen nichts bezahlen. Das System erleichtert den Gesundheitsämtern die Kontaktnachverfolgung nach dem Auftreten einer Corona-Infektion erheblich.

Weitere Informationen:

 

+++ FFP2-Masken für hauptpflegende Angehörige +++

Durch das Bayerische Gesundheitsministerium werden für pflegende Angehörige FFP 2 Masken zur Verfügung gestellt. Die Ausgabe erfolgt über die kreisangehörigen Gemeinden.
Für den Landkreis Straubing-Bogen wurden 7735 Masken zugeteilt, die wir im Laufe der nächsten Woche (KW 3) erhalten.
Auf Antrag werden ab der KW 4 die Masken für die Angehörigen der pflegebedürftigen Personen von der Gemeindeverwaltung verschickt.
 
Hinsichtlich der Abgabe sind folgende Kriterien angedacht:
  • jeweils drei Schutzmasken an die Hauptpflegeperson
  • Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung und
  • Abgabe durch die zuständige Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung der pflegebedürftigen Person.

Das ensprechende Formular finden Sie unter dem Menüpunkt "Formulare".

 

Social Media